• Josefine Rosenbaum & Heinrich Wolkenstein

Eine Reise in die Kraft der Frau und das hoffentliche Ende von mehr als 5000 Jahren Patriarchat

Selten habe ich ein Buch mit fast 500 Seiten so schnell gelesen wie dieses. Ich beschäftige mich schon länger mit der "Tantra-Szene", Spiritualität und co. und habe fast jedes Spirituelle Buch gelesen, was mir in die Hände fiel von Eckhart Tolle bis Gespräche mit Gott und co. als ich das Buch in den Händen hielt, schien es mir, damit einen lang ersehnten Schlüssel gefunden zu haben. Nicht nur das Cover spricht für sich, wenn man sich mal näher beschäftigt hat, mit den unterschieden von dem Symbol des Äskulapstabes und des Hermesstabes und der gesamten Geschichte dahinter.


Shiva und Shakti werden hier nicht einfach nur ein Konzept im Kopf, sondern erlebbar auf Ursprünglicher Form. Ohne Verfälschung oder Zensierung! GEIL!!! Auf so ein Buch hab ich immer gewartet und eigentlich sollte es noch viel mehr Kosten, damit die Menscheit den Wert des Inhaltes anerkennt und der Kampf zwischen Patriarchat und Matriarchat endlich ein Ende finden. Es hat mich mehrfach zu tränen gerührt, eine so Authentische und ungefilterte Wahrheit zu lesen, bei der nicht lange um den Brei geredet wird. Ich kann es nur jedem Menschen ans Herz legen, der sich für sich selbst und die Entwicklung der Erde interessiert. Ein Buch für das neue Zeitalter, was ich nur wärmstens empfehlen kann!

Eure Franziska Mößbauer



39 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen