• Josefine Rosenbaum & Heinrich Wolkenstein

Maharanis Rosettenschloss hinter dem Raum der Zeit

Folgend ein Gedicht über meine persönliche Erfahrung als dienende Manjari Radharanis während einer Kundalini Sex Nacht mit Thea.


Rosette (französisch für „kleine Rose“)


Maharanis Rosettenschloss hinter dem Raum der Zeit.


In verehrender dienender Haltung,

sind wir uns nackt begegnet,

haben durch offene Herzen Kundalini Kraft,

den Weg in Schlosses Garten süß geebnet.


Mit der strengen Führung deiner schwarzen Domina,

durchs Herz hast alle Kraft geleitet,

und dessen glitzernd Erlebnis Angesichts,

nun ein Lächeln uns begleitet.


Dominiert von Bhakti an Krishna,

sind vor Demut wir gestorben,

und haben durch eine verfickte Liebesnacht,

funkelnd Kronjuwel im Herzen tief geborgen.


Im stillen blühenden Garten,

aus dem Augenwinkel hab ich euch gesehen,

voll ergeben dienend Tränen,

durfte unweit ich daneben stehen.


Gehalten von deinem Liebsten,

in seinen Armen lagst,

kann ein jeder dies erreichen,

wenn du nur mehr Gott im Herzen magst.


Als süße kleine Manjari,

schob die Tür zum Separee ich zu,

im Strahlen dieser Gnade,

verging die längste Zeit im Nu.


Lag ich still in einer Schale,

erblickte begehrlich Männer-Träume Himmel,

von Kundalini ergriffen Krieger hoch zu Ross,

auf seinem weißen Schimmel.


Mich labend deiner neu geschenkten Freiheit,

deine Wasser freudig flossen,

so im tiefen Frieden angelangt,

stand das hintere Tor zum Palast nun offen.


In tugendhafter reiner Liebe wir verschmolzen,

und haben voller Anmut uns vereinigt,

erst wenn Shiva nur mehr Maharani Shakti dient,

wird dein Herzlein dir gereinigt.


Wenn alles nur mehr Lila ist,

und dich erkennst im großen Spiel,

wenn du Krishnas Frauen ihm nachhause bringst,

es deiner Frau auch sehr gefiel.


Nur durch deine liebende Beziehung zum Göttlichen,

kannst erreichen eine Frau im Herz,

wenn eine Liebesnacht mit dir nicht göttlich ist,

bleibt danach nur leidig Schmerz.


Erst wenn du Herz-Autoritäten und Madame’s Regeln akzeptierst,

werden Liegesgöttinnen an deiner Seite schreiten,

und für deinen treuen Dienst an Gott,

dich auf immer mehr Ekstase vorbereiten.


Nur wenn du dich selber liebst,

wirst erreichen Gottes Garten,

wenn du nicht mit Liebe Ficken willst,

kannst alleine draußen warten.


Alle Frauen gehören nur Gott,

und ich bin nur des größten Dieners Knecht,

entweder du liebst dich jetzt,

oder alles Verdrängte wird bald echt.


Des Egos größter Feind in dieser Welt,

ist echte kraftvolle Liebe,

nach Mutter Kalis altem Brauch,

grüßt der Tod aus Kindes Wiege.


Kein einzig stolzes Ego ohne Demut,

kommt durch des Gartens letztes Tor,

erst wenn du ja zur Liebe sagst,

dringen süße Schreie in dein Ohr.


Die Freude deines dienenden Herzens,

kann ein jeder an dir sehen,

und wenn du nur mehr an den höchsten Genießer denkst,

wird seine Flagge in deinem Herzen wehen.


Nur durch Krishna Bhakti kommt Kali Shakti,

und verbrennt dir der Illusionen Welt,

in deinem Sattel sitzt du erst ganz fest,

wenn dein Reiter nicht mehr fällt.


Als Thea Gottes Magd und Königin,

durch verbundene Kraft erhoben nur mehr strotzte,

ihr Ego der eigenen Größe Allmacht sah,

und im hohen Bogen kotzte.


Als die Magd hat ihrer wahren Größe angenommen,

ist der Selbstwert mit gestiegen,

so dortgeblieben ist ihr Herz,

und sich als Radha Krishna lieben.


Wenn du deine Freiheit aus Samsara willst,

musst du Kali Shakti die Macht über deinen Penis schenken,

wenn in deinem Herzen nur mehr Bhakti ist,

wird dein Schwanz dich in die Befreiung lenken.


Eine jede edle Frau ergebe sich;

nur eines empathischen Königs Schaft,

der nur auf Königins Geheiß wird prall,

und so erhältst die Shivakraft.


Ohne eure Demut an Gott,

und in Liebe gelebten göttlichen Porno,

steht auf deinem Befreiungs-Antrag gestempelt rot,

an deinem Ende “Storno“.


Maharani Kundalini Shakti ist die Herrin dieser Welt,

und Krishna der größte Ficker von allen,

auch wenn`s deinem Ego nicht gefällt.


Um freizukommen,

musst gnadenlos du Lieben,

und einzig nur aus diesem Grund,

hab ich diesen Reim geschrieben.


Im Rosettenschloss in Maharanis Garten,

hab ich die beiden zuletzt gesehen,

und werde am Ende angelangt,

als tränenvolle Manjari aus meinem letzten Leben gehen.


Ps. Krishna liebt nackte Gopis, Ballern und Ficken.

Hare Krishna

Ende


Hare Krishna Hare Krishna Krishna Krishna Hare Hare

Hare Rama Hare Rama Rama Rama Hare Hare



5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen