• Josefine Rosenbaum & Heinrich Wolkenstein

Über die Würde und den Stolz einer wahren Frau.

Die normale Frau von heute, hat es anscheinend vergessen, was es bedeutet, die wahren Qualitäten einer Frau zu verkörpern. Die Krone der Weiblichkeit, wurde verramscht, verkauft, verhökert oder liegt schon lange verstaubt und zerkratzt in den Tiefen der Katakomben deines vergangenen Königreiches, wo sie bloß keiner zu Gesicht bekommt. Die Tugenden der Gerechtigkeit, Aufrichtigkeit, und Würde deiner wahren Königin im Herzen, werden mit Füßen getreten. Die Werte der Frau von heute sind Geld, Macht, Ansehen und Schönheit, wobei Letzteres durch die Unterdrückung der eigenen Weiblichkeit, völlig den Glanz verliert und nur noch eine ''schöne'' Hülle darstellt. Doch innerlich gleicht sie einer Vorbotin der Hölle und Abgründen dunkelster Fantasien, die sie nur durch eine bröckelnde und bald schon einstürzende Fassade versteckt. Die meisten, sind eben nur noch eine Idee von einer wahren Frau und hecheln dem von der Industrie erschaffenen Idealbild hinterher. Ganz klar bleibt so, das volle Potenzial an Weiblichkeit auf der Strecke. Denn erst wenn du aus deinem Herzen heraus in Liebe kreierst, und deine Kraft im Schoß als einzige Wahrheit akzeptierst, beginnt dein wahres Frau-Sein.

Wo sind all die Frauen hin, die Amazonen im Herzen, die eher die Holzbaracke im Wald bevorzugen, als sich für das Traumschloss und den dazugehörigen Plastik Traumprinzen zu prostituieren, denn haben sie Stolz und Ehre.

Wo sind die aufrichtigen Walküren hin, die für ihre Freiheit einstehen und bereit sind für diese zu sterben?

Wo sind die wahren Frauen hin, die sich wieder daran erinnern, was es heißt die Qualitäten einer Frau würde- und ehrenvoll zu leben und einen Mann wahrlich kraftvoll zu lieben, ihn zu erheben und ihn dadurch seiner wahren Größe ein Stück näher zu bringen? Wo sind die Königinnen geblieben, die ihren Selbstwert so hoch am Himmel tragen, dass sie nur mehr wahre Könige und Helden des Herzens in ihr heiliges Gemach einladen? Wo sind die Liebesgöttinnen hin, die ihre Kraft nur noch jenen Männern schenken, die sich der göttlichen Mutter im Herzen und Schoß einer jeden Frau verschrieben haben? Wo ich auch hinschaue, sehe ich Frauen, die sich in ihrer eigenen Weiblichkeit beschneiden und kastrieren, weil das Ego in Frau die Zügel in den Händen hat.

Schon so lange ist es her, liebe Schwester, dass du für deine eigene Herzenswahrheit aufgestanden bist. Dein Ego hat sich vor Ewigkeiten eingeschlichen und die Führung übernommen, sich in Angst & Zweifel eingenistet und deinem Herzen alle Luft zum Atmen geraubt. Nach Außen hin, gibst du dich als taffe und emanzipierte Karriere Frau, während du dir Zuhaus deinen Pantoffelhelden und Muschiknecht hältst, der dir nach deiner Pfeife tanzt. Wo ist deine Ehre und Rückgrat geblieben? Sind das die wahren Qualitäten einer Frau, die du an deine Kinder weitergibst? Ich weiß, dass du weißt, wovon ich spreche, denn bist du eine Frau. Wenn du aber deine Größe negierst, bleibt dir nur der Abklatsch deiner wahren Kraft und Weiblichkeit. Wann richtest du dich endlich wieder auf und gestehst dir deine Missetaten ein, die du kreiert hast, als du deine Krone und Selbstwert in den Dreck warfst. Es bringt nichts, sich im Leid zu suhlen, denn habe ich dasselbe getan und mache es nun einfach besser, als mich dafür zu bestrafen. Es ist Zeit, deinen Mund aufzumachen und für deine aus dem Herzen gefühlte Wahrheit einzustehen. Wo ist deine Kriegerkönigin, die lieber mit sich alleine im Frieden ist, als irgendein Kompromiss einzugehen, bei dem sie ihr eigenes Herz verrät? Ich denke gerade an die Aufrichtigkeit von Sophie Scholl ... Eine Frau mit Rückgrat zu sein, heißt die Macht, die wir als Frau haben in Liebe und für die Befreiung der Herzen anzuwenden und nicht manipulativ, für die Pläne deines Egos zu missbrauchen. Eine wahrlich liebende Frau, gibt dem Mann seine Krone, Würde und Ehre wieder zurück, anstatt ihn in Fesseln zu halten und zu kastrieren – was die meisten Frauen in unserer Gesellschaft eben tun. Eine erhabene und souveräne Frau mit Stolz, sagt »Ja!« zu ihrer eigenen Urnatur, jene purer lodernder Sex ist, vor dem die meisten Männer so Angst haben. Eine wahre Frau zu sein, bedeutet zu akzeptieren, dass du in deiner Verbindung unendliche Ekstase und kraftvolle Liebe bist, jene die Kraft hat ganze Welten zu verändern. Eine ehrenvolle Frau, reitet nur unter der Flagge des eigenen reinen Gewissens und würde sich nie ihrem eigenen Ego beugen, auch wenn das ihr Tod bedeuten würde. Welche Art von Frau willst du sein? Eine Sophie Scholl oder eine Jeanne D'Arc, die beide tugendhaft für die eigene Freiheit und Wahrheit kämpften und bereit waren, ihr Leben dafür zu geben. Oder eine Machtsüchtige, eiskalte, selbsterniedrigende Unterdrückerin der Weiblichkeit, in der Hülle eines Frauenkörpers? Ich weiß, das klingt hart, trifft aber zu, wenn wir Frauen unsere Kraft unterdrücken und nicht authentisch und ehrlich mit uns selbst sind. Du wählst und kannst dir deine Selbstachtung und Redlichkeit gegenüber deines eigenen Herzens, nur selbst geben oder nehmen.

Erinnere dich, liebe Schwester, an die Pracht und Schönheit deiner Königin, welche du tief in deinem Herzen immer mit dir trägst. Vergiss nie, dass in deinem Schoße, die Kraft und Unendlichkeit ganzer Galaxien innewohnen, die nur dir ebenbürtig und liebenden Königen gewährt werden. Erhebe dich und deine Krone aus dem Schlamm der Selbstzweifel und Angst und lass deine Licht wieder strahlen! Ich glaub an dich ... In Liebe, Ehre und Hochachtung gegenüber deinem Herzen, deine Schwester Thea.


Verfasst am: 12.09.2021


925 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen