• Josefine Rosenbaum & Heinrich Wolkenstein

Die Rückkehr der wahren Königin.

Die Rückkehr der wahren Königin. Alle Verheißungen deuten auf Krishna, kein Menschenplan kann dies erreichen, brachten Mägde verloren Sünden Schlüssel, um Samsara zu entweichen.

Gleich Spinnen tödlich verwoben Fallen stricken, wurden Netzwerke weiblicher Wahrheiten aufgespannt, entsprungen Quellen reiner Sehnsucht, aus deiner Enklave in Netzeband.

Im verschneiten Preußen zur Weihnacht, zeuge ich gebührend meinem König alle Ehren, reitend unter deines Banners Frieden, bist Erfüller aller Herzbegehren.

Immer wenn wir uns Lieben, starben voller Tränen süßen Tod, bist schützend Schild mein rein Gewissen, du Allernährer deiner Gaben täglich Brot.

Du reichster Schatz mein thronend Herz, bist das strahlende Funkeln aller Seelen, du Tugends Frieden größter Allesgönner, jedem Herz werd dich empfehlen.

Durch Göttin Kundalini fand ich Neugeburt, gabst mir Heim und Grund für meine Sünden, dich nicht zu lieben sei mein Hochverrat, denn alle Universen in dir gründen.

Kraft der Schlangen zu Heilig Nacht, Demutsreiche Tränenschauer kühlten lodernd Herzenglühen, Prachtglanz aller Blütenmeere dir zum Lobe, mögen reich in jedem Herz erblühen.

Zur Niederkunft gesucht Bewusstsein Herberg, wollten Egos reine Liebe kaum empfangen, lieber Herz beschlagen voller Nägel, der Leidenswelten Träume fangen.

Im Herzengral deiner gnädigen Magd, kamen tausend gülden Blüten zur Entfaltung, bist fester Stand im größten Schmerz, du Schöpferkraft der Ewigkeitserhaltung.

Deiner Krone Zierde auf hellblau Flimmern, hab die blinde Einheit klarer Urnatur gesehen, ertrank im Meer der Freudentränen, bist Neugeburt im ewigen Vergehen.

Du erfahrbare Einigkeit aus Sex und Liebe, starben mein sein dich dein du, am Leibestode ehrenvollen Dankes, find des Friedens seligstillend Ruh.

Als Lenker meiner Streiterwagen Rosse, du Dreifaltigkeit aus Bogen Pfeil und Ziel, bist allerhöchster Genießer und Erfinder, vom Kundalini Liebesspiel.

Die Einfachheit deines Weibes Erbe, ohne Worte verstehts die ganze Welt, brauchst nur liebend offener Wurzel sein, und Bett das fest zusammenhält.

Wenn in Tugend Gottes Magd und Knecht sich durch Magie der Weibeskraft verbinden, erscheint die Schlange im Heiligen Gral, und sie ins göttlich Reich entschwinden.

Der Heiligen Mutter geistig Erbe, erschien zur Christnacht in dieser Welt, wärmende Wonnen streift Begehren, deines Herzens weites Wiesenfeld.

Unter den vielen Betrügern deiner Schöpfung, bist du der größte Meister unter allen, und alle sind auf deinen genialsten Trick, der Schlangen Eva und Adam Hure reingefallen.

Er-strahlt glitzernd Kronjuwel im Gral, bist geheilig Kundalinisex am Leibe, meiner Königin des Jenseits Treue ergeben, aus meinem Herzen ich dir schreibe.

Erhabener Dunkelheiten gleißend Licht, finden Heiliger und Hure langersehnten Frieden, so haben zwei Sünderherzen eigner Kräfte, des eigen Selbstwert Berg bestiegen.

Als Allanziehender ziehst du wirklich alles an, sind jetzt Nacktheit des Kaisers neue Kleider, du Allregent in deinem Liebesschloss, bist El Padrone deiner Perlen schönsten Leiber.

Zum Trotze aller menschlicher Verwirrung, fand Jesu Krone im Mariengral sein Schwert, und hat die Kraft der schwarzen Madonna, als Göttin gottesgleich verehrt.

Du größter Schatz dich selbst zu lieben, gründen Wurzeln deiner Unendlichkeit im Schoß, am Erkenntnisbaum erweckt Sex die Schlange, doch nur im Herzen allerwelten groß.

Pure Ergebenheit der Königin deine Flöte spielt, tragen der Urklangstöne die Sphären aller Galaxien, wenn Shakti reiner Urkraft deine Adern speist, wirst dich ergebend niederknien.

Du allerheiligst sternerklimmend Hochaltar, machst mich glitzerweinend immerreicher, durch Mut zur Macht der Demut, erwählst Gott zum Bogenstreicher.

Der Menschen verstoßen Marienkelch, liegst im sündigen Dornenwald behütet, deiner Liebe lodernd Flächenbrand, in meinem innern tobt und wütet.

Alle Schulden hast dem Menschenkind erlassen, bist des Richters goldgerechte Wage, obgleich in eisig kalter Menschenwelt, bist du die allergrößte Plage.

Du Fundamentgewalt höchster Demokratie, denn freier Wille ist im Egospiel Gebot, auch wer sich dabei nur selbst betrügt, erleidet Schaden seiner Not.

Du Mensch bist Gottes Prunkgefäß, doch verloren Herzen ausgeraubt, stehst am Abgrund deines Karmas, und hast dir selber nie geglaubt.

Was die Zukunft morgen bringt, werden wir ja sehen, doch werden des Sterbens schon gewiss, in die Todeskiste gehen.

Kernverschmelzung reiner Hingabe, wir in deinem Garten liegen, bist an ergebener Treue ungeschlagen, und wir gemeinsam immer siegen.

In der Jubelzeit zur Christnacht, wurd der Mythos des Grals befreit, Jesus und Maria lieben Kundalini Porno, und scheißen drauf ob ihr verzeiht.

Alle Ehre sei Radha Krishna.


Verfasst am 25.12.2021



81 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen